Themen


Dossiers


Artikel

Studieren auf Kredit?

Studiengebühren

Warum Studienkredite?

Es ist kein Zufall, dass Studienkredite zeitgleich mit der Entscheidung für allgemeine Studiengebühren in mehreren Bundesländern eingeführt werden. Beiden liegt ein Verständnis von Bildung zugrunde, das diese als eine Investition ins eigene Humankapital versteht. Bildung soll nun ganz offensichtlich nicht länger als öffentliches Gut zur Verfügung gestellt werden, sondern als Ware, die ausschließlich mit dem Ziel einer ökonomischen Nutzenmaximierung konsumiert wird. Bildung als Möglichkeit der kritischen Reflexion und der persönlichen und gesellschaftlichen Emanzipation wird so untergraben.

Was sind die Probleme?

Ein kreditfinanziertes Studium führt aber auch zu mehr sozialer Ungleichheit. Einen größeren Teil der Darlehenprogramme gibt es nur für Studierende von bestimmten Fächern oder Hochschulen, deren Berufschancen als besonders gut eingeschätzt werden. Mehrere Programme werden zwar unabhängig von Sicherheiten oder Studienfach vergeben. Nach Abschluss des Studiums muss jedoch das Darlehen getilgt werden, unabhängig vom erzielten Einkommen. Wer wenig verdient muss die Rückzahlung über eine längere Zeit strecken, so dass eine deutlich höhere Zinsbelastung anfällt. Dadurch sind insbesondere Frauen benachteiligt, denn sie verdienen bei gleicher Qualifikation im Durchschnitt 23% weniger als Männer.

In Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wurden in den letzten Monaten allgemeine Studiengebühren beschlossen. Diese können/müssen auch als Darlehen bei der jeweiligen Landesbank genommen werden. So können Studierende nach dem Studium mit drei unterschiedlichen Darlehenrückzahlungen konfrontiert sein, die alle unterschiedlichen Kriterien folgen: Schulden aus dem BAföG (in der Regel werden 50% des BAföG als unverzinsliches Darlehen gezahlt) und verzinste Schulden aus den Studiengebühren sowie aus dem Studienkredit. Bei ungünstigen Konstellationen können so über 100.000 Euro Zins und Tilgung anfallen.

Als Beispiel dafür, dass Studienkredite funktionieren können, werden gerne die USA genannt: Dort haben die Schulden aus Studiengebühren und Studienkrediten inzwischen solche Ausmaße angenommen, dass ein Studium auch für Kinder aus der Mittelschicht kaum noch finanzierbar ist – für Kinder aus Arbeiterhaushalten sowieso nicht. BerufseinsteigerInnen sind Jahrzehnte durch die Tilgung ihrer Schulden belastet.

Warum keine Verbesserung des BAföG?

Ich würde, auf die Gefahr hin, daß sie mich einen Philosophen schelten, der ich nun einmal bin, sagen, daß die Gestalt, in der Mündigkeit sich heute konkretisiert, die ja gar nicht ohne weiteres vorausgesetzt werden kann, weil sie an allen, aber wirklich an allen Stellen unseres Lebens überhaupt erst herzustellen wäre, daß also die einzige wirkliche Konkretisierung der Mündigkeit darin besteht, daß die paar Menschen, die dazu gesonnen sind, mit aller Energie darauf hinwirken, daß die Erziehung eine Erziehung zum Widerspruch und zum Widerstand ist.
(Adorno, T. W. - Erziehung zur Mündigkeit)



Ein Grauen für alle, die ins Netz schreiben


219 Hintergrundartikel
in 40 Themen

Wähle einen Ort: